Umbau und Sanierung historischer Villa

Uhlandstraße 4 in Wiesbaden

Auf dem 1.360 m² großen Grundstück entstand im Jahr 1903 nach den Entwürfen des Architekten Christian Dähne die Villa Uhlandstraße 4.

Das Objekt ist als Einzelkulturdenkmal in die Denkmalliste der Stadt Wiesbaden eingetragen. Die Villa bildet einen markanten Eckpunkt im Schnittbereich der Uhland- und der Gustav-Freytag-Straße.

Das ursprünglich als Wohngebäude ausgeführte Bauwerk wurde im Jahr 2009 aufwendig als Bürogebäude saniert und umgebaut. Zusammen mit dem auf dem Grundstück befindlichen Kutscherhaus entstanden 5 Mietbereiche in unterschiedlicher Größe.

In der Villa Uhlandstraße 4 befindet sich auch der Geschäftssitz der CFI GmbH.

DownLoad Referenzblatt